wr-ologo18

Neu bei
web & type
Amberg:

Die-AnzeigeKM
WR-O-Trends
WR-O-Infos
WR-O-Tipps

   WR-O  Trends | Infos | Tipps
20 Jahre die aktuellsten Trends . die neuesten Infos . die besten Tipps aus der WR-O Amberg

Sie sind hier: WR-O Tipps | Neu am Kiosk | COSMOPOLITAN

COSMOPOLITAN

Model Lena Gercke in "COSMOPOLITAN":
 "Um zickig zu sein, bin ich viel zu entspannt. Außer ich habe Hunger."


München (ots|wro) - Erfolgreich als Model und Moderatorin ist sie schon seit ihrem Sieg bei "Germany's Next Top-
model" vor zwölf Jahren. Jetzt möchte Lena Gercke mit ihrem Modelabel "LeGer by Lena Gercke" durchstarten,
hat sich sogar von ihrer Modelagentur getrennt. In COSMOPOLITAN (EVT 09.05.) spricht sie über Launen,
Angst und Lampenfieber.

Auch Powerfrauen wie Lena Gercke sind nicht immer taff. "Der Urlaub hat
mir wieder mal gezeigt, dass ich Angst vor tiefem Wasser habe. Ich schwim-
me im Meer nie weit raus", beichtet das Model. "Ansonsten bin ich schon
mutig - zumindest wenn mir meine Gedanken nicht in die Quere kommen."
Lenas Fearless-Vorbild: "Iris Berben. Was für eine Powerfrau!"

Ihre Rolle als TV-Moderatorin bringt sie manchmal ins Schwitzen. "Ich bin
ja keine gelernte Moderatorin und eigentlich eher schüchtern. Von allein
hätte ich mich nie vor eine Kamera gestellt. Ich bin da quasi reingerutscht,
da einige Leute Potential in mir gesehen haben. Dass ich mittlerweile relativ
selbstbewusst wirke, ist das Ergebnis harten Trainings", gibt Lena zu. Und
wenn das Lampenfieber doch mal kommt? "Dann lege ich mich auf den Bo-
den und sage mir mantramäßig vor: 'Es ist alles okay. Du tust das, weil du
es liebst und es Spaß macht. Also geh raus und hab Spaß!' Das klappt."

Ein weiteres Ritual von Lena, wenn sie vor einem Shooting in der Maske
warten muss: "Ich tagträume. In meinem Team ist das ein Running Gag.
Da heißt es immer nur: 'Lena ist schon wieder in ihrer eigenen Welt.' Ich
bin ja Sternzeichen Fische, die tauchen öfter mal in eine Fantasiewelt ab.
Ich stelle mir auch immer Szenarien vor, die in der Zukunft passieren könn-
ten, visualisiere diese Dinge. Zu meinem Erstaunen werden sie immer öfter
Realität."

Ansonsten bringt Lena nicht viel aus der Fassung. "Um zickig zu sein, bin
ich viel zu entspannt. Außer ich habe Hunger. Außerdem macht mir Wind
sofort schlechte Laune. Der macht mich aggressiv. Ich finde, Wind hat eine
negative Energie."

Der vollständige Beitrag erscheint in der neuen COSMOPOLITAN
(EVT 9. Mai). Quelle: "COSMOPOLITAN"

Cosmo-Coverjuni

Cosmopolitan Juni. Titelcover: obs/Bauer Media Group, Cos-
mopolitan

Verqueerte Welt!
Jetzt in COSMOPOLITAN: Der Genderqueer-Report

München (ots|wro) - Transsexuell, genderfluid, androgyn: Die Zweiteilung der Gesellschaft in Mann und Frau
scheint überholt. Bis Ende 2018 soll ein drittes Geschlecht ins Geburtenregister eingetragen werden. "Divers",
"inter" oder "anderes" werden diskutiert und könnten in naher Zukunft in den Pässen von Menschen stehen,
die biologisch nicht eindeutig Mann oder Frau sind. Menschen, die sich in keine dieser zwei Geschlechterkate-
gorien einordnen lassen, stoßen trotzdem noch oft auf Hass und Unverständnis. Dieser Hass basiert häufig
auf Unwissenheit. COSMOPOLITAN (EVT 09.05.) erläutert im Gender-Lexikon die wichtigsten Begrifflich-
keiten und fordert: mehr Offenheit!

Aufklärung für mehr Offenheit

"Mit unserem Trendreport wollen wir für mehr Offenheit und An-
erkennung des Dritten Geschlechts in der Gesellschaft sorgen", so
Anja Delastik, Chefredakteurin COSMOPOLITAN. "Aufklärung ist
ein unausweichlicher Schritt für mehr Verständnis und Akzeptanz.
Es ist höchste Zeit, dass unsere Gesellschaft auch die Geschlechter-
rollen anerkennt, die sich abseits der "Norm" befinden: Nicht Mann,
nicht Frau, sondern irgendwo dazwischen - queer eben. Denn die
Welt lässt sich schon lange nicht mehr in schwarz oder weiß ein-
ordnen."

Geschlecht ist zu fünfzig Prozent Kopfsache

"Jeder sortiert Menschen gern in männlich oder weiblich ein, aber
auch in reich oder arm, vertrauenswürdig oder nicht, um sich inner-
halb eines dichten, komplexen Alltags orientieren zu können", so So-
ziologieprofessorin Paula-Irene Villa von der LMU München. Doch
diese Einordnung nach angeborenem
Geschlecht sei sowieso falsch,
so Villa. "Die Geschlechtsidentität besteht aus dem biologischen Ge-
schlecht - dem Englischen 'sex' - und aus dem durch soziale Prozesse
geformten Geschlecht - im Englischen 'gender'. Und zwar zu gleichen
Teilen." Das Geschlecht ist somit zu fünfzig Prozent Kopfsache.

2,5 Millionen Deutsche sehen sich nicht in den Kategorien Mann
oder Frau repräsentiert, sie haben ein nicht-binäres Geschlecht.
COSMOPOLITAN erläutert drei wichtige Unterkategorien im
Gender-Lexikon:

  • Genderfluid: Die Geschlechtsidentität wechselt sich,
    der Übergang ist "fließend".
  • Androgyn: Androgyne Menschen empfinden sich als
    Mischung aus männlich und weiblich. Ein anderer
    Begriff dafür ist "gemischt-geschlechtlich".
  • Agender: Der Begriff bedeutet so viel wie
    "geschlechterlos". Für Manche bedeutet dies, dass
    sie einfach gar keine Geschlechtsidentität haben,
    andere empfinden sich als geschlechtsneutral.

Alles über den feinen Unterschied zwischen Transgender, Trans-
sexuell, Transmann, Transfrau und Trans erfahren Leserinnen,
Leser und Co. in der aktuellen COSMOPOLITAN.

Der vollständige Beitrag erscheint in der neuen COSMOPOLITAN (EVT 09. Mai).
Quelle: "COSMOPOLITAN"

Über COSMOPOLITAN

COSMOPOLITAN ist die weltweit bekannteste Premiummarke, erscheint
mit 53 Ausgaben in 79 Ländern und ist mit rund 42 Millionen Leserinnen
das größte Frauenmagazin der Welt. Auch in Deutschland ist COSMOPO-
LITAN die reichweitenstärkste monatliche Medienmarke und erreicht 1,42
Millionen Leserinnen. In der werberelevanten Zielgruppe der Frauen von
20 bis 49 Jahren führt COSMOPOLITAN das Segment mit einer Reichwei-
te von 1,0 Millionen Leserinnen an. Mehr als 1,74 Millionen Unique User
erreicht die 360-Grad-Brand über die Digital-Kanäle - von der Webseite
über Facebook und Instagram bis hin zu Snapchat und WhatsApp. "Fun
.Fearless.Female." - Mit diesem redaktionellen USP und Empowerment
Leitsatz unterstützt COSMOPOLITAN ihre Leserinnen crossmedial in al-
len Lebensbereichen: Job & Karriere, Partnerschaft & Erotik sowie Beauty
& Fashion! Die cosmopolitische, moderne und selbstbewusste Leserin ist
zwischen 20 und 49 Jahre alt, erfolgreich im Job und finanziell unabhängig.
COSMOPOLITAN erzielte 2016 einen durchschnittlichen Gesamtverkauf
von 226.1005 Exemplaren (IVW 1-4 2017).

Über Bauer Premium

Unter der Dachmarke BAUER PREMIUM bündelt die Bauer
Media Group insgesamt die sieben Premiummarken COSMO-
POLITAN, einfach.sein, Happinez, InTouch Style, JOY, Maxi,
Shape sowie die Luxusmarke Madame. Inhaltlich unter-
schiedlich positioniert, sprechen sie die unterschiedlichen
Premium-Frauen-Zielgruppen in ihrer ganzen Breite an. Für
jede Marke gilt derselbe Premiumanspruch bei Produktquali-
tät, Preispositionierung und Zielgruppe. BAUER PREMIUM
kennt Premium- und Luxusmärkte, -marken und -zielgrup-
pen wie kaum ein anderes Medienhaus: Auch bei den hoch-
wertigen monatlichen Frauenzeitschriften ist die Bauer Media
Group die Nr. 1: Kein Verlag verkauft mehr Exemplare im
monatlichen Premium- und Luxussegment (rund 1,15 Mio.
durchschnittlicher Gesamtverkauf IVW 1-4 2017). Mit die-
sem Portfolio ist der Verlag die marktführende Größe bei
anspruchsvollen Premium- und Luxus-Frauen-Zielgruppen.
BAUER PREMIUM ist Teil der Bauer Media Group, einem
der erfolgreichsten Medienhäuser weltweit. Mehr als 600
Zeitschriften, über 400 digitale Produkte und über 100 Ra-
dio- und TV-Stationen erreichen Millionen Menschen rund
um den Globus. Mit ihrer globalen Positionierung unter-
streicht die Bauer Media Group ihre Leidenschaft für Men-
schen und Marken.

Seit 1998 werden auf der WR-O die aktuellsten Trends, die neuesten Infos und die besten Tipps
in WR-O Online-Magazinen veröffentlicht  

Herausgeber

Manfred Gebhardt
Hauerstraße 24
92224 AMBERG

WR-O Magazin seit 1998

Die Aktuellsten Trends
Die Neuesten Infos
Die Besten Tipps

Weitere Projekte

 DieAnzeige 2018
 Die Anzeige.info
 Die Anzeige Magazin

facebook

Die Anzeige
auf facebook

da-logo351All rights reserved: Die Anzeige © Manfred Gebhardt, 92224 Amberg,
Hauerstraße 24  - 1998 - 2018
- e-Post manfred.gebhardt@dieanzeige.info

WR-O Tipps   TV-Tipps   Neu am Kiosk   DoldeMedien   SHAPE   COSMOPOLITAN   B-EAT   NEON.de   Maxi   Events   Blumenbüro   Antonella Rossi   Neue Apps   Women's Health Day   Fresenius   POINT tec   Spargel & Wein   AUBI-plus   Vortex   Yello   Ferrero   Klickfix   Designschule   Main-Tauber-Kreis  GIESSWEIN   Halberstadt   Weimar   Bad Kissingen   Hannover   Impressum 
  • Neu am Kiosk
  • SHAPE
    SHAPE

    Model
    Eva Padberg
     in Shape:
     "Yoga hält mich in Balance"

    Als international
    erfolgreiches Model
    gehört es zu
    Eva Padbergs Job,
    stets in Form zu
    sein. Wie sie es
    schafft, immer so
    gut auszusehen,
    verrät sie in der
    neuen
    SHAPE (EVT
    16.5.).
    mehr lesen

  • NEON.de
  • Maxi